Webcam Girl werden - Wie geht das?

Webcam Girl werden

Webcam Girl werden ?! Ich habe mich genau über den Job informiert, aber wie kann ich denn nun eigentlich Webcam Girl werden?

 

 

Webcam Girl werden?

 

Das ist wahrscheinlich eine blöde Frage, aber wie kann man Webcam Girl werden?

Muss ich mich da irgendwo bewerben oder auch einen Lebenslauf schreiben? Oder reicht es, wenn ich mir ein Portal online aussuche und mich einfach anmelde?

Natürlich hab ich mir diese Portale schon angesehen. Aber ich bin unsicher. Was passiert, wenn ich mich anmelde? Verpflichte ich mich dann gleich anzufangen oder kann ich mich auch erst einmal ein wenig umsehen?

Die Camgirl-Sache schwebt mir schon länger im Kopf rum. Nebenjobs sind hier kaum zu finden, mein Verdienst in der Bäckerei ist auch nicht üppig. Also dachte ich, dass ich ja von zu Hause aus ein wenig Geld verdienen kann.

Ich hatte nie Probleme damit, mich zu zeigen und hab vor meinen Partnern oder ONS durchaus mal gestrippt.

Erfahrungen im BDSM-Bereich hab ich auch – von beiden Seiten aus. Ganz dumm und naiv bin ich also nicht.

Wisst ihr Genaueres und könnt mir gute Tipps geben?

 

Schnell und einfach Webcam Girl werden?Hier siehst du den Weg in 4 Schritten

 
  • als Webcam Girl loslegen

    Nun ist alles erledigt und du kannst starten. Überlege dir vorher, was du anziehst, wie du deine erste Show gestalten möchtest, was du zeigen möchtest. Und schon kannst du deine erste Show beginnen und Webcam Girl werden.

  • Lege dein Profil an

    Wenn du von der Agentur angenommen wurdest, kannst du dir auf der Webcam Plattform dein Profil erstellen. Du solltest schon darauf achten, es interessant zu gestalten.

  • Anmeldung ausfüllen

    Dann füllst du deine Anmeldung aus und sendest sie an die Agentur deiner Wahl. In der Regel hast du nicht viel auszufüllen.

  • Auswahl Agentur/ Cam Portal

    Als erstes informierst du dich genau. Du schaust dir an, mit welcher Agentur du zusammenarbeiten und auf welchem Cam Portal du Webcam Girl sein möchtest.

 

 

Webcam Girl werden – Anmelden, Profil aufhübschen. Loslegen.

Eigentlich ist Webcam Girl werden online wirklich sehr einfach. Da gibt es übrigens keine Verpflichtung, dass du überhaupt jemals einen Camchat starten musst, du verdienst dann natürlich auch nichts.
Je nach Portal hast du trotzdem einen gewissen Zeitdruck. Neue Girls werden zusätzlich vorgestellt, ich glaube für zwei Wochen. Diese Werbezeit solltest du natürlich nutzen, um nicht in der Masse unterzugehen.

EinfachIch, 44 J.

 

Webcam Girl werden – wie?

Das Spiel mit deinem Gegenüber und das richtige Gespür für dessen Bedürfnisse entscheiden über deinen Erfolg!

Es ist fast alles gesagt. Wenn du online aber mit einem Pseudonym unterwegs bist und eventuell irgendwann eine eigene Homepage hast, brauchst du einen Pseudonymservice, der für dich als Postfach agiert. Du willst nicht, dass die Kerle deine echte Adresse kennen.

 

 

Sandy, 33 J.

 

 

 Web Cam Girl werden

Wie einfach es geht und worauf du achten solltest.

CamMommie: Du brauchst keinen Lebenslauf...

Wie soll denn ein Lebenslauf für Camgirls aussehen? Quatsch, dein privates Leben interessiert niemanden. In einer Tabledancebar würde auch niemand wissen wollen, ob die Tänzerin Nonne ist. Solange sie tanzen kann, ist alles gut.
Mittlerweile gibt es auch Agenturen für Camgirls. Hier hast du natürlich das Problem, dass die Agentur ebenfalls ihr Geld will, also zahlst du auf die eine oder andere Weise. Suchst du dir Portale im Internet, bist du gleich an der Stelle, wo auch deine Kunden sind. Allerdings solltest du die Angebote immer miteinander vergleichen.

Wie viel zahlen sie dir und für was? Gibt es Einschränkungen oder Begrenzungen? Wie wird die Abrechnung überhaupt gestaltet? Einige Portale zahlen dir monatlich (wann?) deine Einnahmen automatisch aus, bei anderen musst du sie abrufen. Das kann praktisch sein, wenn du mal Geld ansparen willst. Gibt es Auszahlungsgrenzen? Nicht alle Portale zahlen praktisch ab dem ersten Euro aus, manche bieten die Auszahlung erst ab einem bestimmten Betrag an. Auch das ist störend, weil du hier notfalls noch mal aktiv werden musst, um dieses Limit zu erreichen.

Sunshine: Bereite dich gut vor...

Bewerben oder einen Lebenslauf verfassen brauchst du nicht. Allerdings ist ein wenig Vorbereitung sinnvoll, damit du wenigstens eine gute Kamera und die Beleuchtung bei dir hast, um gleich starten zu können. Gut sind auch professionelle Fotos. Mittlerweile kannst du ja fast überall erotische oder sinnliche Fotoshootings machen. Solche Bilder werten dein Profil auf und dein Profil ist praktisch deine Bewerbung. Wenn du es magst, kannst du auch ein Handyvideo von dir hochladen. Das kann ruhig vor dem Spiegel sein, auch bekleidet. Es geht nur darum, dass dich deine Kunden anschauen können, bevor sie deinen Stream aufrufen.
Portale musst du natürlich vergleichen. Nicht jedes bietet dasselbe Angebot, nicht jedes bewirbt Neulinge anfangs gesondert. Achte auch unbedingt auf die Erreichbarkeit. Können auch nicht angemeldete User das Portal sehen? Oft genug werden täglich irgendwelche Girls ausgewählt, die auch für Gäste sichtbar sind. Das musst du ausschalten können. Hier gilt: User, die sich anmelden müssen, sind weniger geneigt, über ihre Freizeitbeschäftigung zu reden.
Du brauchst natürlich einen ordentlichen Namen und einen gewissen Plan, was du überhaupt machen willst. Niemand verlangt von dir, dass du dich direkt ausziehst. Mit Glück erwischt du erst mal die Männer, die nur deine Beine oder Füße sehen wollen.

Nicki: Achtung! Die Anmeldung des Gewerbes und das Finanzamt nicht vergessen ...

Eigentlich wurde alles schon gesagt. Du musst allerdings auch checken, ob du wirklich nebenbei arbeiten darfst. In Bäckereien ist das wohl kaum ein Problem, dennoch muss dein Arbeitsvertrag Nebenjobs zulassen. Vermutlich hast du Glück, es gibt Berufe, wo das ohne die Angabe was gemacht werden will, gar nicht möglich ist. Stelle dir mal die Erzieherin im katholischen Kindergarten vor, die ihrem Chef sagt, sie wolle als Camgirl arbeiten …
Bleibst du dabei und verdienst du zum ersten Mal, musst du dir Gedanken um Finanzamt und Gewerbeanmeldung machen. Finanzamt ist da recht einfach, die Einnahmen aus selbstständiger Arbeit gibst du notfalls in der nächsten Steuererklärung an. Die Gewerbeanmeldung musst du allerdings selbst durchführen. Aber keine Sorge: Vermutlich wirst du gerade in der ersten Zeit nicht genug verdienen, um Gewerbesteuer zu zahlen.

Janina: Such dir ein seriöses Portal und plane Zeit ein ...

Es ist einfach, Webcam-Girl zu werden. Hast du ein Portal gefunden, meldest du dich an und fertig. Eigentlich ist das nicht anders als bei Facebook und Co. Auch da füllst du dein Profil aus.
Achte nur auf die Sicherheit und die Bezahlung. Hier unterscheiden sich viele Portale, zumal ohnehin oft portaleigene Währungen genutzt werden, die wiederum in die Währung der Girls umgerechnet werden. Schnapp dir mal den Taschenrechner und rechne ein wenig.
Vor deinem ersten Webcamgirl-Cent wirst du allerdings Geld ausgeben müssen. Wie jemand schon meinte, professionelle Fotos sind wichtig, die Kamera und Beleuchtung notwendig. Um Geld zu verdienen, musst du investieren – auch Zeit.
Mein Tipp: Sperre dir täglich eine feste Zeit und sei anfangs eine Stunde am Tag als Webcamgirl unterwegs.

 

Möchtest du selbst Camgirl werden?Hast du Interesse mit Camshows online von ZU Hause Geld zu verdienen oder hast du weitere Fragen?

Da hier viele WebCam Girls vorbeischauen, scheu dich nicht, weitere Fragen zu stellen. Sicherlich wirst du hier verschiedene Antworten erhalten. Die Camgirls können dir von unterschiedlichen Meinungen und Erfahrungen berichten.

 

 
 

Trau dich

 
 

  • Stell uns weitere Fragen
  • Bewirb dich
  • Berichte von deinen Erfahrungen

 
 
 

Nimm Kontakt mit uns auf!